Home

Willkommen auf Kulturtempel.de

Ursprünglich im Zusammenhang mit dem Kulturzentrum Tempel in Karlsruhe entstanden nutze  ich die Domain jetzt, um über Kultur, Politik, Gesellschaft und Religion zu bloggen.

Die Komplexität der Gesellschaft erfordert differenzierte Sichtweisen, darf aber nicht über mögliche einfache Antworten hinweg täuschen. Unser Leben ist ganzheitlich mit allem verwoben. Ökonomische Entscheidungen prägen Kultur und Gesellschaft genauso, wie Religion und Weltanschauung unser ökonomisches Verhalten prägen.

Zusammenfassend stehe ich für eine gewaltfreie und lebensfrohe Kultur. So weit (denke ich) sollten sich noch alle Leser mit meinem Anliegen identifizieren können. Denn wer hätte etwas dagegen?

Fragen mit Handlungsrelevanz erfordern Bewertungen. Ich erlaube mir hier Bewertungen, bei Themen wo ich denke, das Handlung notwendig wäre, auch wenn sie für mich persönlich nicht direkt handlungsrelevant sind. Die Menschen, deren Handlungen ich bewerte, mögen das verzeihen. Meist sind sie in deutlich mächtigeren Positionen und ich suche hier nur ein Ventil für meine Ohnmachtsgefühle. Vielleich haben diese Menschen  von sich selbst das Bild haben, sie würden sich ganz im Sinne einer gewaltfreien und Lebensfrohen Kultur einsetzen und meine Kritik sei falsch oder sachlich unpassend. Dann würde ich mich über Dialog freuen. Ich bin ein Anhänger der „Macht der Argumente“.

Der Blog erscheint zunächst  als Sammlung einzelner Gedanken. Diese sollen sich aber langsam zu einem Ganzen zusammen fügen und müssen vielleicht auch revidiert oder relativiert werden. Manches ist auch einfach emotionales Ventil.

 

Was ist für die Politik zu tun?

Die Frage, wo sich jeder einzelne für eine bessere Welt einsetzen kann, ist nicht allgemeingültig zu beantworten. Dennoch glaube ich das manche große Themen eine konzentrierte Aufmerksamkeit erfordern.

Im Hinblick auf die Bundestagswahl im September 2017 kannst du (vielleicht mit Hilfe dieser Seite) checken, wo deine Stimme die Welt ein Stück verbessern kann. Von den etablierten Politikern wird uns allerdings ein scheinbar alternativloses kleineres Übel angeboten. Daher ist auch der bewusste Wahlboykott eine Möglichkeit.

Was die Politik machen kann (und sollte):

  • Die Schere zwischen ärmer und reicher werden nicht weiter in das Fleisch unserer Gesellschaft schneiden lassen.
    – Vermögens-Steuer
    – Börsen-Umsatzsteuer
  • Sich daran erinnern, das die Welt nur von unseren Kindern geliehen ist.
    – Abwicklung der Atomkonzerne
    – Kohleabbau beenden und Energie nach Umweltschädlichkeit besteuern.
  • Transparenz verbessern
  • Umweltschädliche Subventionen abbauen
  • Volksabstimmungen statt Lobbyismus
  • Frieden schaffen (ohne Waffen).

Blog Meinungen

Querdenken-Demo 7.11.2020 in Leipzig

Gestern war ich auf der großen Querdenker-Demo in Leipzig gegen die aktuelle Corona-Politik. Weit über 20.000 Menschen auf dem Augustus-Platz und den angrenzenden Straßen, friedlich, meist ohne Maske, weil sie ja genau gegen die Maskenpflicht demonstrieren. Über die Wirksamkeit von „Nase-Mund-Bedeckungen“ mag man streiten. Die Gefahren der Krankheit selbst, die Infektionsgefahren an der frischen Luft, …

Yoga für …

Nach 2 Monaten Corona-Krise brauche ich eine Möglichkeit des Ausdrucks.  Erfahrungen, Erkenntnisse und Erlebnisse sammeln sich im social-distancing. Es scheint schwierig eine ausgewogene Meinung zu vertreten. Angesichts der krisenhaften Situation bin ich persönlich und viele Mitmenschen gestresst. In Ruhe zuhören, und angemessene Antworten auf handlungsrelevante Fragen zu finden, braucht innere Ruhe und Gelassenheit. Was liegt …

Corona – Die zweite Welle – Seefahrergeschichte

Im Januar gab es eine Sturmwarnung. Der Kapitän des chinesichen Schiffes hat den meldenden Matrosen diszipliniert und zurück auf seinem Ausguck geschickt, wo er einer Sturmböe zum Opfer gefallen ist. Das große Schiff hat Schlagseite bekommen, konnte dann aber auf Grund gesetzt werden, um die heftigsten Sturmboen zu überstehen. Ob das große Schiff bei diesem …

Über mich

Ich lebe in Leipzig möchte hier in diesem Blog meine Gedanken über Kultur, Politik, Gesellschaft und Religion ausdrücken.

Wer interessiert ist, mag gerne Lesen und auch Kontakt aufnehmen. Ich möchte meine Meinung aber niemandem aufzwingen sondern sehe das schreiben eher als Ventil für das was in meinem Kopf und Herzen als Reaktion auf manche Ereignisse auftaucht. 

Ich benutze hier ein Pseudonym, um in Suchmaschinen nicht meine beruflichen Aktivitäten mit Blog-Treffern zu vermischen. Meinen Namen verschweige ich aber nicht gegenüber Interessierten.

Als Yogalehrer, Diplom-Informatiker, Bau-Handwerker, Masseur, Gemeinschafts-Aktivist, Geschäftsführer in verschiedenen Projekten und Firmen, und (nicht Geschäftlich) als Jugendgruppenleiter, Musiker, Tantrika, Reisender habe ich in den letzten 50 Jahren schon einiges vom Leben gesehen.

Kontakt

Impressum:

Verantwortlich für diese Seite ist Helios Sonne (ein Pseudonym), erreichbar  Postalisch, per Kontaktformular oder eMail. Als private, nicht kommerzielle Meinungs-Seite sehe ich keine erweiterte Impressum-Pflicht. Falls Sie das anders sehen, bitte ich zunächst um einfache (kostenfreie) Nachricht mit angemessener Fristsetzung, um eventuelle Rechtsmängel zu beheben. Gegen kostenpflichtige Kontaktaufnahmen würde ich mich wegen deren Unverhältnismäßigkeit zur Wehr setzen.

Admin