Home

Willkommen auf Kulturtempel.de

Ursprünglich im Zusammenhang mit dem „Kulturzentrum Tempel“ in Karlsruhe entstanden nutze  ich die Domain jetzt, um über Kultur, Politik, Gesellschaft und Religion zu bloggen.

Die Komplexität der Gesellschaft erfordert differenzierte Sichtweisen, darf aber nicht über mögliche einfache Antworten hinweg täuschen. Unser Leben ist ganzheitlich mit allem verwoben. Ökonomische Entscheidungen prägen Kultur und Gesellschaft genauso, wie Religion und Weltanschauung unser ökonomisches Verhalten prägen.

Zusammenfassend stehe ich für eine gewaltfreie und lebensfrohe Kultur. So weit (denke ich) sollten sich noch alle Leser mit meinem Anliegen identifizieren können. Denn wer hätte etwas dagegen?

Fragen mit Handlungsrelevanz erfordern Bewertungen. Ich erlaube mir hier Bewertungen, bei Themen wo ich denke, das Handeln notwendig wäre, auch wenn sie für mich persönlich nicht direkt handlungsrelevant sind. Die Menschen, deren Handlungen ich bewerte, mögen das verzeihen. Meist sind sie in deutlich mächtigeren Positionen und ich suche hier nur ein Ventil für meine Ohnmachtsgefühle. Vielleich haben diese Menschen  von sich selbst das Bild, sie würden sich ganz im Sinne einer gewaltfreien und Lebensfrohen Kultur einsetzen und meine Kritik sei falsch oder sachlich unpassend. Dann würde ich mich über einen Dialog freuen. Ich bin ein Anhänger einer „Macht der Argumente“.

Der Blog erscheint zunächst  als Sammlung einzelner Gedanken. Diese sollen sich aber langsam zu einem Ganzen zusammen fügen und müssen vielleicht auch revidiert oder relativiert werden.

Weiter mit aktuellen Blog-Beiträgen

Was ist für die Politik zu tun?

Die Frage, wo sich jeder einzelne für eine bessere Welt einsetzen kann, ist nicht allgemeingültig zu beantworten. Dennoch glaube ich das manche große Themen eine konzentrierte Aufmerksamkeit erfordern.

Was die Politik machen kann (und sollte):

  • Die Schere zwischen Arm und Reich geht immer weiter auf. Dies polarisiert die Gesellschaft und wirkt letztendlich Anti-Demokratisch. Es braucht eine Umkehr, z.B. durch
    – Vermögens-Steuer / Reichensteuer
    – Besteuerung von Kapitaleinkommen entsprechend der Einkommensteuer
  • Die Welt ist nur von unseren Kindern geliehen. Jede Tonne CO2 und jede Tonne Atommüll kostet zukünftige Generationen neben Lebensqualität auch viel Geld. Abhilfe ist z.B.
    – Abwicklung der Atomkonzerne
    – Kohleabbau beenden und Energie nach Umweltschädlichkeit besteuern.
    – Umweltschädliche Subventionen abbauen
  • „Die da oben machen eh was sie wollen“. Dieser Satz war für einfache Leute schon immer richtig. Das findet ausdruck in (teilweise absonderlichen) „Verschwörungstheorien“. Dabei wird der Begriff aber in jüngerer Zeit als  Kampfbegriff gegen Kritiker intransparenter Entscheidungsstrukturen benutzt. Die Politik kann z.B.
    – Transparenz verbessern
  • Von ihrem Mitgefühl abgeschnitte Finanzkapitalisten und „Zocker“ haben die reale Wirtschaftswelt schon mehr als einmal an den Rand des Abgrundes gebracht. Mindestens zu tun ist z.B.:
    – Börsen-Umsatzsteuer
    – Vermögenssteuer für große Vermögen, auch von Gesellschaften.
  • Regierungen drücken immer die realen Kräfteverhältnisse in einer Gesellschaft aus. Diese verschieben sich langsam (entsprechend der Vermögensverteilung) in Richtung Konzerne und Wirtschaftslobbyisten. Eine natürliche Weiterentwicklung der Demokratie geht Richtung
    – Volksabstimmungen (mehr Demokratie)
  • Liebe braucht Frieden – braucht Vertrauen – braucht Gerechtigkeit. Waffen erzeugen Angst, und werden zur Durchsetzung von Machtinteressen benutzt. Waffenlieferungen an islamistische Diktatoren (wie Erdogan) sind ein absolutes Unding und konterkarieren jede Vertrauenswürdigkeit jeder Bundesregierung. Wir sollten die Existenz eines „Militärisch-Industrieellen-Komplex“ in der „Mitte“ unserer Gesellschaft annehmen, die mit absonderlichen Zielen wie 2% des BiP für Rüstung jede zivilgesellschaftliche Entwicklung zersetzen will.
    – Mindesten müssen Waffenexporte in kritische Länge gestoppt werden.
    – Die verkleinerung der Bundeswehr und Koopeartion auf europäischer Ebene, so dass jede Einzelarmee strukturell nicht angriffsfähig ist, Europa zusammen aber nicht angegriffen werden kann, wäre eine Zielrichtung.

Blog

Mal wieder wählen, aber wen oder was?

Demokratie im Sinne einer Gesellschaft mit innerem Zusammenhalt und politischer Mitbestimmung ist eine gute Idee. Eine gewählte Regierung, die sich nicht für die Mehrheitsmeinung des Volkes und die elementaren Interessen der Bevölkerungsmehrheit interessiert, brauche ich nicht verteidigen. In Europa ist der Einfluss des europäischen Parlaments auf die „Regierungen“ relativ begrenzt, aber noch schwerer wiegt die …

Energiewende Macher fördern

Ein erheblicher Teil der Bemühungen um energetische Gebäude-Sannierung scheitert an der Nicht-Verfügbarkeit von Heizungsinstallateuren bzw. allgemein Energietechnik und PV-Installation. Eine kurzfristig mögliche und in ihren Kosten überschaubare Möglichkeit staatlichen Handelns wäre ein Förderprogramm für Ausbildungsplätze. 10.000 neue Lehrstellen, die ab dem 2. Jahr produktiv an der Energiewende mitarbeiten sollte etwas bewegen. Die nächsten 25 Jahre …

Staatsgrenzen (wieder) herstellen oder sich befreien?

Ich frage mich, ob es „nationalistisches“ Gedankengut ist, oder „normale“ Staatsräson, für die (wieder) Herstellung von Staatsgrenzen Menschen zu töten?Der Überfall Russlands auf die Ukraine kann (denke ich) als „nationalistisch“ gebrandmarkt werden. Zumindest wurde der Umgang der Zentralregierung in Kiew mit den Russen in der Ukraine als Grund genannt.Irgendwie scheint das Recht eines Landes, sich …

Über mich

Ich lebe in Leipzig möchte hier in diesem Blog meine Gedanken über Kultur, Politik, Gesellschaft und Religion ausdrücken.

Wer interessiert ist, mag gerne Lesen und auch Kontakt aufnehmen. Ich möchte meine Meinung aber niemandem aufzwingen sondern sehe das schreiben eher als Ventil für das was in meinem Kopf und Herzen als Reaktion auf manche Ereignisse auftaucht. 

Ich benutze hier ein Pseudonym, um in Suchmaschinen nicht meine beruflichen Aktivitäten mit Blog-Treffern zu vermischen. Meinen Namen verschweige ich aber nicht gegenüber Interessierten.

Als Yogalehrer, Diplom-Informatiker, Bau-Handwerker, Masseur, Gemeinschafts-Aktivist, Geschäftsführer in verschiedenen Projekten und Firmen, und (nicht Geschäftlich) als Jugendgruppenleiter, Musiker, Tantrika, Reisender habe ich in den letzten 50 Jahren schon einiges vom Leben gesehen.

Kontakt

    Impressum:

    Verantwortlich für diese Seite ist Helios Sonne (ein Pseudonym), erreichbar  Postalisch, per Kontaktformular oder eMail. Als private, nicht kommerzielle Meinungs-Seite sehe ich keine erweiterte Impressum-Pflicht. Falls Sie das anders sehen, bitte ich zunächst um einfache (kostenfreie) Nachricht mit angemessener Fristsetzung, um eventuelle Rechtsmängel zu beheben. Gegen kostenpflichtige Kontaktaufnahmen würde ich mich wegen deren Unverhältnismäßigkeit zur Wehr setzen.

    Admin